Skip to content

Pizza

Pizza ist der Klassiker aus Italien und hat weltweit schon den Spaghetti den Rang abgelaufen. Inzwischen gibt es auch die amerikanische Variante der Pizza, bei dieser ist der Teig wesentlich dicker und der Belag meist üppiger. Es werden durchaus auch andere Teigsorten für die Pizza verwendet, wie zum Beispiel: Sauerteig, Vollkornteig oder auch exotische Varianten wie „schwarzer Teig“. Hier geht es um den klassischen Pizzateig, zubereitet als Pizza Margherita. Die Pizza Margherita ist das Grundrezept, darauf beruhen die Meisten Varianten.

Zutaten

Zutaten - Teig

Zutaten - Sauce

Zutaten - Belag

  • Für: 1 Stück
  • Zubereitung: 25 min
  • Kochen: 15 min
  • Fertig in: 40 min

Zubereitung

Dampfl

  1. Für das Dampfl (Vorteig) Germ in 2 – 3 Eßlöffeln von dem lauwarmen Wasser auflösen, Zucker dazu geben und in einer Schüssel, zugedeckt mit einem Tuch ca. 20 Minuten an einem warmen Ort rasten lassen. Das Dampfl kann man sich sparen, wenn man Trockengerm verwendet. Dann einfach den Trockengerm unter das Mehl mischen und mit dem nächsten Schritt fortfahren.

Teig

  1. Mehl sieben und auf ein großes Holzbrett geben, in die Mitte das Dampfl geben, sowie das Öl, das lauwarme Wasser und das Salz. Alles zusammenwirken und zu einem glatten Teig kneten. Als nächstes zu einer Kugel formen und ca. 25 Minuten an einem warmen Ort mit einem Tuch zugedeckt rasten lassen. Wenn man den Teig feiner strukturiert haben möchten dann jetzt noch einmal kneten und wieder rasten lassen.
  2. Den Teig entweder rund oder eckig für eine Blechpizza ausrollen. Jetzt auf ein gefettetes Backblech geben und wieder mit dem Tuch zudecken. Das Backrohr auf 220°C vorheizen und die Pizza je nach Dicke und Belag 10 - 14 Minuten backen.

Sauce

  1. Pelati (geschälte Tomaten) zusammen mit den anderen Zutaten in einen Blender oder einen Universalzerkleinerer geben und alles gut durchmixen. Jetzt abschmecken. Nun die Sauce auf dem Teig verteilen.

Pizza

  1. Mozarella auf dem Teig verteilen und dann noch etwas Parmesan über die Pizza reiben. Zu guter letzt noch mit Basilikum bestreuen und mit Olivenöl beträufeln. Jetzt bei 220°C 12 Minuten backen. Die Backzeit kann je nach dem was sonst noch als Belag auf die Pizza kommt variieren.

Notizen

Belegen nach Wunsch. Es eignen sich sehr viele Dinge wie zum Beispiel: Oliven, Schinken, Zwiebel, Thunfisch, Paprika, Speck, Kräuter uvam.

Salami, besonders wenn sie dünn geschnitten ist sollte erst nachdem die Pizza aus dem Ofen gekommen ist darauf gelegt werden. Das gibt ein besonders gutes Aroma.

Schreibe einen Kommentar

Dieses Rezept bewerten

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.