Butterkuchen - Platenkuchen

Butterkuchen mit Mandeln

0
(0)

Butterkuchen ist ein typischer norddeutscher Blechkuchen. Hier ein wirklich sehr einfaches Rezept das immer gelingt.

Details
MengeVorbereitungGarzeitSchwierigkeit
ca 20 Portionen20 Minuten +
90 Minuten zum gehen
15 Minuten bei 180°C UmluftMittel
Nährwerte

Bilder
Zutaten – Teig
  • 500g Mehl
  • 1 Pkg. Trockenhefe
  • 50g Zucker
  • 2Pkg. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 1/4l Milch
  • 100g weiche Butter

Zutaten – Belag

  • Mehl für den Arbeitsplatz
  • 150g Butter
  • 100g Zucker
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • 100g gehobelte Mandeln

Zubereitung

  1. Teig

    Trockengerm mit dem gesiebten Mehl, Vanillezucker und dem Zucker gut vermischen.

  2. Teig

    Lauwarme Milch, die weiche Butter, das Salz und das Ei dazu in den Rührkessel und alles zusammen mit dem Knethaken der Küchenmaschine erst auf der langsamsten und dann auf der nächsten Stufe zu einem glatten Teig verarbeiten. Wer keine Küchenmaschine hat kann das auch mit der Hand auf einer bemehlten Arbeitsfläche machen. Anschließend den Teig an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.

  3. Ausrollen

    Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche noch einmal kurz durchkneten und dann zu einer Rolle formen. Jetzt den Teig auf dem Backblech ausrollen, zudecken und noch einmal 15 Minuten gehen lassen

  4. Belag

    Jetzt entweder mit den Fingern oder z. B. mit dem Stiel von einem Kochlöffel Vertiefungen in den Teig drücken und darüber die Butterflocken großzügig verteilen. Als nächstes mit Zucker bestreuen und am Schluß die Mandeln darüber streuen. Ein letztes Mal 15 Minuten gehen lassen.

  5. Backen

    Den Teig bei Heißluft:180°C, Ober- Unterhitze: 200°C 15 Minuten backen. Unbedingt im Auge behalten damit er nicht zu braun wird.

Achtung!

Das Backrohr ist zwar ein guter Platz um den Teig gehen zu lassen aber achten sie unbedingt auf die Hitze, wird die Hefe zu heiß, dann wird sie abgetötet. Ich heize das Rohr wenn ich beginne auf 50°C auf und schalte es ab sobald es die Temperatur erreicht hat. Es wird dann auch erst zum Backen wieder eingeschalten.

Tipp!

Man kann auch frischen Germ (Hefe) verwenden. Dazu nur die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen und ansonsten so weiter verfahren wie im Rezept beschrieben. Ein Vorteig (Dampfl) ist nicht nötig.

Tipp!

Dieser Kuchen lässt sich auch gut auf Vorrat herstellen und einfrieren.

Mehr Rezepte…
Geschmorte Ochsenbacken angerichtet

Geschmorte Ochsenbacken

0 (0) Geschmorte Ochsenbacken sind perfekt für die kältere Jahreszeit aber auch sonst sehr beliebt. Man erhält eine mächtige Soße zu einem Stück Fleisch, dass butterweich sein sollte. Es muss… [Continue Reading]

Warmer Speckkrautsalat

Warmer Speckkrautsalat

0 (0) Warmer Speckkrautsalat eignet sich hervorragend zu jeder Art von Schweinsbraten aber durchaus auch Rinderbraten oder auch Grammelknödel, Selchfleischknödel und ähnlichen Gerichten. Warmer Speckkrautsalat ist auch bekömmlicher als normaler… [Continue Reading]

Pizza

Pizza

0 (0) Pizza ist der Klassiker aus Italien und hat weltweit schon den Spaghetti den Rang abgelaufen. Inzwischen gibt aus die amerikanische Variante der Pizza bei dieser ist der Teig… [Continue Reading]

Bewerte dieses Rezept

Klick auf einen Daumen zum Bewerten

0 Benutzer haben abgestimmt. Durchschnittliche Bewertung: 0

Keine Bewertungen. Sei der Erste der dieses Rezept bewertet!

Es tut uns Leid, dass dir dieses Rezept nicht gefallen hat.

Let us improve this post!

Bitte sag uns wie wir uns verbessern können

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.